Verdiente Niederlage für die #fsve1

18. September 2018

1.FC Frankfurt – FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg E1 7:2 (2:1)

Am vierten Spieltag sind wir zur starken Mannschaft des 1. FC Frankfurt gefahren. Wir wollten die gute Form der letzten Spiele mitnehmen und versuchen etwas zu holen, auch wenn die Vorzeichen nicht die Besten waren.

Den Anfang der Partie haben die Kids buchstäblich „verschlafen“. Schon die ersten beiden guten Offensivaktionen nutzte der Gegner in den ersten Minuten zum 0:2. Schlechter konnte das Spiel fast nicht beginnen. Auch im weiteren Verlauf war unser Spiel von Fehlern im Stellungsspiel, Spielaufbau und fehlender Körpersprache gezeichnet, so dass wir von Glück reden konnten, „nur“ 2 Gegentore bekommen zu haben.
Im Laufe der 1. Halbzeit fingen sich die Kids aber wieder und so konnten wir langsam mitspielen und auch selber wieder Akzente in der Partie setzen. Der Lohn dafür war der Anschlusstreffer zum 1:2, der dann nicht ganz unverdient war.

In der Halbzeit wurde den Kids nochmal Mut zugesprochen, in der Voraussicht, dass hier doch noch was möglich war.

In der zweiten Hälfte sind wir dann ein wenig aufmerksamer gestartet. Selber konnten wir einige Akzente setzen, die aber leider nicht zum Erfolg führten. Aber der Willen und die Körpersprache war wieder da.
Allerdings konnten wir, sogar als Team, gegen die individuelle Klasse von Frankfurt´s Nr. 11 nichts ausrichten, der erst das dritte Tor selbst erzielte und dann das vierte vorbereitete. Nachdem wir nochmal das zwischenzeitliche 2:4 erzielen konnten, keimte nochmal ein wenig Hoffnung auf. Allerdings haben wir kurz danach wieder 2 Gegentore bekommen, so dass hier dann der Kampfgeist, in dem ohnehin schon schwierigen Spiel, gebrochen war.
Wir versuchten nochmal ein wenig Ergebniskosmetik, aber auch hier stand der Pfosten im Weg.
Die Niederlage war im Endeffekt ein wenig zu hoch, aber nicht unverdient.

Schade Kids, aber an diesem Tag hat es nicht sollen sein. Mund abwischen, Kopf nach oben und in den nächsten Partien wieder alles raus hauen was wir haben.

Aufstellung: Arian Walther (TW), Tim Grandke, Oskar Blum, Janne Scharr (2 Tore), Leo Franz, Yven Alsdorf, Mira Tietz, Jannis Stiller, Bruno Dettke, Jamie Fidelak

Leave a Comment