#fsvc1 – Niederlage zum Feiertag

3. Mai 2018

Beim Tabellenvierten unterlagen unsere #fsvc1-Junioren das Nachholspiel am Arbeiter- Kampf- und Feiertag, weil die Hausherren clever Fehler und Naivität bestraften. Bereits in der 10. Minute ging der Favorit in Führung. Ein weiter Einwurf landete bei Tim Weidehoff, der unserer zu weit aufgerückten Abwehr auf und davon lief und zur Führung einschob. Unsere Jungs kämpften mehr mit sich, statt mit dem RSV und dessen Spielaufbau und erzielten aus ruhenden Bällen durch Josel noch die meiste Gefahr. Das raumgreifende Spiel der Platzherren eröffnete weitere Möglichkeiten, doch Moritz im Tor war stets der Sieger. Kompakter und aggressiver mit schnellen Ballstafetten nach vorn, so lautete die Devise für die zweite Hälfte. Ein besseres Ergebnis lag im Bereich des Möglichen, jedoch bestraften sich unsere Jungs weiter selbst. Ein Querpass vor dem eigenen Strafraum ebnete Julius Böttche den Weg zum 2:0 nach 44 Minuten und als nach starker Passfolge Kenny endlich den Anschluss mit straffem Schuss aus halbrechter Position erzielte, stellte im Gegenzug Elias Schmidt sofort den alten Abstand wieder her. Dem 4:1, das praktisch mit dem Schlusspfiff fiel, ging erneut ein individueller Fehler voraus. Die Leistungssteigerung in Halbzeit 2 reichte nicht aus, um dem Favoriten ein Bein zu stellen, dafür müssen Herz, Konzentration und Spielfreude von der ersten bis zur letzten Minute von jedem in die Waagschale geworfen werden.

 

RSV EINTR. – FSV GLÜCKAUF 4:1

C-Junioren Brandenburgliga – 9. Spieltag

 

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Moritz Herz, Erik Nicklaus, Paul Pfanne, Justin Engelmann, Lucas Findeisen (36. Joona Schurrmann), Josel Muschter, Jannes Szymik, Kenny-Lars Henke, Alexander Zuravlev, Moris Hertmanowski, Patrick Rau

 

Trainer: André Apelt – Trainer: Michael Piontek

 

Schiedsrichter: Paul Heilmann – Zuschauer: 40

 

Tore: 1:0 Tim Weidehoff (10.), 2:0 Julius Böttche (44.), 2:1 Kenny-Lars Henke (54.), 3:1 Elias Schmidt (55.), 4:1 Timon Rückwald (70.)

Attachment