#fsvc1 – Endlich mit drei Punkten belohnt

15. April 2018

Deutlicher als es das Ergebnis am Ende aussagt, gewinnt der C1 Juniorennachwuchs gegen Fürstenwalde mit 2:0. Unsere Mannschaft war über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft und zeigte mit Einsatz, dass man die Punkte nicht hergeben wollte. Gute Möglichkeiten zu Beginn des Spiels folgte in Minute 20 der Führungstreffer. Kenny setzte nach einer Ecke von Paul zum Tiefkopfball an und traf zur Führung. Hatte unsere Hintermannschaft mal etwas zu tun, stand man aktiv zum Ball war stets bei der Sache, so dass es zur Pause beim 1:0 blieb.

Dieses Ergebnis sollte aber nicht lange Bestand haben. Ein Freistoß von Josel fand Erik, der das wichtige 2:0 erzielte und damit unserer Mannschaft weitere Sicherheit brachte. Im Anschluss verpasste Moris seine engagierte Leistung mit einem Treffer zu toppen, als der Pfosten im Weg stand. Auf der Gegenseite zeigte Moritz seine Stärken, als er im 1 gegen 1 den Ball von Ebert mit einer Hand parierte. Nach der Wechselphase scheiterte Nico ebenfalls noch einmal am Gebälk, als ein Abschluss am Dreiangel endete.

Die Gäste waren an diesem Tag, dank einer starken Laufleistung unserer Mannschaft, wenig präsent und hatten kein Rezept um unseren Nachwuchs in Bedrängnis zu bringen. An diese Leistung heißt es anzuknüpfen, um in der kommenden Woche in Potsdam weitere Punkte zu sammeln.

 

FSV GLÜCKAUF – FSV UNION 2:0

C-Junioren Brandenburgliga – 18. Spieltag

 

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Moritz Herz, Erik Nicklaus, Paul Pfanne, Justin Engelmann, Lucas Findeisen, Joona Schurrmann, Josel Muschter, Kenny-Lars Henke (51. Jannes Szymik), Alexander Zuravlev, Moris Hertmanowski (58. Nico Lorenz), Patrick Rau (51. Sebastian Stein)

 

Trainer: André Apelt – Trainer: Michael Piontek
FSV Union Fürstenwalde: Philipp Flemming, Luca Ganswindt, Manuel Radke, Willi Sette, Tim Lukas Hannemann, Dominik Ebert, Luca-Ramon Zibulski, Dustin-Noel Veit, Dion Palutz, Max Rocher, Alexander Burghardt

 

Trainer: Romeo Bezill – Trainer: René Geyer
Schiedsrichter: Stephan Zimmer – Zuschauer: 27
Tore: 1:0 Kenny-Lars Henke (20.), 2:0 Erik Nicklaus (37.)

Attachment