#fsve2 holt die ersten 3 Punkte zum Rückrundenstart

9. April 2018

 FSV Glückauf Brieske/Senftenberg E2 – Chemie Schwarzheide 6:2 (3:2)

Nach einer guten Vorbereitung, aber vielen vergeblichen Anläufen, war es am Samstag endlich soweit und wir konnten in die Rückrunde der Saison starten.
Nach dieser langen Pause wussten wir zwar nicht ganz wo wir stehen, trotzdem wollten wir dieses Spiel bestimmen und erfolgreich bestreiten.

Wir haben die Partie gut begonnen und auch wenn es noch kleinere Abstimmungsprobleme gab, so hatten wir am Anfang deutlich mehr vom Spiel. Wir konnten uns gute Chancen erspielen und dann auch verdient mit 2:0 in Führung gehen. Danach war aber ein kleiner Bruch im Spiel. Die Kids spielten auf einmal nicht mehr konsequent genug und ein Zusammenspiel fand fast gar nicht mehr statt. So ließen wir den Gegner zu sehr ins Spiel kommen. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer konnten wir zwar wieder erhöhen, aber Schwarzheide kam wieder auf 1 Tor heran. Bis zur Halbzeit hatten wir sogar noch Glück, das einmal der Pfosten für uns retten sollte.

In der Halbzeit musste das Team erstmal wieder geordnet werden. Wir stellten auf einigen Positionen um und den Kids wurde gesagt was sie unbedingt besser machen sollten.

Die zweite Halbzeit war dann viel besser. Die Körpersprache war wieder da und das Tempo wurde erhöht. Der Gegner seinerseits kam nun fast gar nicht mehr gefährlich vors Tor und wir konnten die Partie bis zum Ende dominieren. Auch wenn noch nicht alles passte, so sah die zweite Halbzeit wesentlich besser aus als die erste. Wir konnten den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und die Partie letztlich auch in dieser Höhe sicher gewinnen.

Auch wenn das Spiel zwischenzeitlich ein wenig holprig war, so ist uns der Start doch ganz gut gelungen und wir können auf dieser „Leistung“ aufbauen.

Glückwunsch an das gesamte Team !!! 💪👌

Aufstellung:
Joel Schuppan (TW), Mira Tietz, Jannes Dommaschk (1 Tor), Leo Franz , Jamie Fidelak (1 Tor), Pepe Meyer (1 Tor), Bruno Dettke, Aurelio Muschter, Jannis Stiller (3 Tore), Yven Alsdorf