#fsvc1 – Kantersieg im Heimspiel

12. März 2018


C-Junioren Brandenburgliga – 14. Spieltag

Spielsteno: FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Moritz Herz, Erik Nicklaus (56. Nico Lorenz), Paul Pfanne (56. Til Sprunk), Justin Engelmann, Moritz Sachse (61. Sebastian Stein), Lucas Findeisen, Joona Schurrmann (47. Alexander Zuravlev), Josel Muschter, Kenny-Lars Henke, Moris Hertmanowski, Patrick Rau – Trainer: André Apelt – Trainer: Michael Piontek

JFV Havelstadt Brandenburg: Tim Müller, Tom Eckert, Dustin Mechtel, Gianni Renaldo Henschel, Oskar Liere, Ben Arne Fehrmann, Fabian Dittert, Louis Prietzel, Maximilian Kuschnerenko, Marcio Becher, Nic Schonert – Trainer: Nick Müller – Trainer: Stefan Meyer

Schiedsrichter: Stefan Effenberger – Zuschauer: 45

Tore: 1:0 Kenny-Lars Henke (12.), 2:0 Erik Nicklaus (33.), 3:0 Erik Nicklaus (37.), 4:0 Erik Nicklaus (46.), 5:0 Nico Lorenz (59.)

Viel richtig gemacht und dennoch auch noch einiges an Potential vorhanden. Unser Nachwuchs sammelte am Sonntagmittag wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Gegen den JFV Havelstadt wollte die Mannschaft die durchwachsene Vorbereitung vergessen machen und spielte auch eine gute Partie. Die sich bessernde Personalsituation spiegelte sich im ausgeglichenen Kader wieder, in dem mit Tom Bockner und Kevin Schulz noch zwei Spieler fehlten, die die Mannschaft auf jeden Fall weiterbringen.

Mit guten Offensivfußball spielten sich unsere Nachwuchskicker immer wieder Richtung Strafraum und kamen in der Anfangsphase schon zu guten Möglichkeiten. Leider verpasste es die Mannschaft sich dafür schnell zu belohnen. Aus einer guten Mannschaft stach Erik Nicklaus heraus, der mit drei Treffern heute ein Garant für den Sieg war und vor dem Tor wusste mit dem Ball richtig zu handeln. Den Auftakt für die Tore besorgte aber Kenny-Lars, der von Erik geschickt wurde und sicher einschob. Lange blieb es beim knappen Vorsprung, den unsere Mannschaft bis in die Pause bringen wollte. Kurz vor der Pause war es ein Eckball von Moris, bei dem Erik sich gut freistellte und das erlösende zweite Tor erzielte. Die Partie wurde mit dem 3:0 kurz nach der Pause vorentschieden, ehe Erik mit seinem dritten Treffer und der frisch eingewechselte Nico den Endstand besorgten. Im gesamten Spiel war unser Nachwuchs defensiv kompakt und ließ nur wenige Möglichkeiten der Gäste zu, so dass es auch in der Höhe ein verdienter Sieg wurde. Vor dem Duell beim Tabellendritten aus Neuruppin sammelte unsere Mannschaft Selbstvertrauen und wird versuchen den MSV zu überraschen.

Attachment