#fsvc1 – Letztes Aufgebot gastiert in Dresden

7. März 2018

Samstag: SG Bühlau 2009 – FSV Glückauf Brieske/Senftenberg 3:1
SG Bühlau 2009: – Trainer: Helge Günther
FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Moritz Herz, Paul Pfanne, Moritz Sachse, Lucas Findeisen, Joona Schurrmann, Josel Muschter, Kenny-Lars Henke, Sebastian Stein, Moris Hertmanowski, Alexander Zuravlev, Patrick Rau – Trainer: André Apelt – Trainer: Michael Piontek
Schiedsrichter: Clemens Schenk
Tore: 1:0 Tim Sommer (40.), 2:0 Toni Kunz (51.), 3:0 Toni Kunz (63.), 3:1 Josel Muschter (68.)
Die letzten verbliebenen 10 Knappen gastierten bei Dresdner Stadtoberligisten SG Bühlau 2009 und boten in Halbzeit 1 ein taktisch ordentliches Spiel. Tief gestaffelt in sicherer Zone vor dem Strafraum verengten die Jungs um Josel Muschter das Spielfeld diszipliniert. Eigenen Angriffe über Moritz Sachse und Kenny Henke fehlte das Abschlussglück. Das aber besaß der Aufstiegsaspirant aus der sächsischen Landeshauptstadt auch erst nach einer inkonsequenten Abwehraktion zu Beginn der zweiten Hälfte, als der zweite Nachschuss für den überragenden Moritz Herz unhaltbar ins Tor traf. Etwas konsterniert fehlte unseren Gelb- Schwarzen dann der Mut zur Offensive. Das 2:0 nach 50 Minuten war eine Kopie des ersten Tores. Taktisch umgestellt auf 3er Kette übernahmen unsere Knappen danach das Spiel, wurden aber in Minute 63 eiskalt ausgekontert. Zuvor vergab Kenny Henke seine beste Möglichkeit, als er allein vor dem Keeper scheiterte. Josel Muschter belohnte die Moral der Truppe mit dem Ehrentor kurz vor Ultimo. Der Krankenstand und die Verletztenliste machen tief besorgt und sind kein gutes Omen für den Auftakt in die Rückrunde am kommenden Sonntag gegen die Havelstädter.

Attachment