#fsverste – Schützenfest zum Heimspiel

FSV Brieske/Senftenberg – SG Burg 8:1 (4:0). – inkl. Bilder und Videos Kader

Tore: 1:0 Thomas Kandler (2.), 2:0 Georg Hübner (9.), 3:0 Paul Natusch (34.), 4:0 Michael John (37.), 5:0 Georg Hübner (52.), 5:1 Christian Rinza (58.), 6:1 Georg Hübner (77.), 7:1 Paul Natusch (80.), 8:1 Georg Hübner (81.), Schiedsrichter: Riko Grasme (Lübbenau), Zuschauer: 87.

Ein Torfestival wie es im Lehrbuch steht, brachte das prestigeträchtige Duell „Kohle gegen Gurken“. Mit dem ersten Angriff nutzten die Knappen auch gleich das zaghafte Herauskommen von Gästetorhüter Pöscha, so dass Thomas Kandler die schnelle Führung besorgte. Brieske war motiviert und fand gegen die schwachen Gäste immer wieder den Weg in den Strafraum. Georg Hübner erhöhte nach Flanke von Markus Riedel schon wenige Minuten später. In den ersten zwanzig Minuten fanden die Gäste nicht statt und kamen nicht in die Partie. Erst als die Knappen das Spiel schleifen ließen, die Spielfreude nachließ und das Tempo raus war, musste Paul Ehrlich zweifach parieren. Diese beiden Weckmomente brauchte das Spiel, um wieder gefährliche Briesker zu zeigen. Paul Natusch und Michael John mit wunderschönen Treffern sorgten vor der Pause für die Entscheidung. Einen weiteren Torwartfehler nutzte Georg Hübner im zweiten Abschnitt, nach einer Ecke, zum fünften Treffer, ehe die Gäste zum Ehrentreffer kamen. Christian Rinza narrte die Hintermannschaft und bestrafte das fahrlässige Abwehrverhalten vom FSV. Die Knappen bestimmten weiterhin die Partie und Burg versuchte sich weiter in langen, meist zu ungenauen, langen Bällen. Bis zehn Minuten vor dem Ende hielten die Gäste das Ergebnis noch im erträglichen Rahmen, ehe die Knappen noch einmal anzogen und zu drei weiteren guten Treffern kamen. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzten mit Markus Riedel und Georg Hübner, die beiden herausragenden Aktivposten in einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Attachment