#fsvd2 Gewonnen, aber spielerisch nicht überzeugt

Zu Gast beim Tabellenletzten wollte man auch die 3 Punkte mit nach Hause bringen. Bei feuchten und rutschigen Rasen war die Devise ausgegeben mit scharfen flachen Schüssen den großen Torwart in Verlegenheit zu bringen. Die ersten abgeschlossen Fernschüsse bereiteten den Torwart keinerlei Probleme. Erst nachdem Erik in der 10. Minute mit einem sehenswerten Flachschuss das 1 : 0 erzielte wurde der Druck auf das gegnerische Tor etwas erhöht. Die Folge waren 3 weitere Tore durch Justin, Oskar und Marlon. Die 2. Halbzeit sollte aber jeder schnell aus den Köpfen bekommen, denn unerklärliche Nervosität machte sich bei unseren Spielern breit. 80 Prozent der Abspiele landeten beim Gegner, es wurde der Mitspieler übersehen und es wurde kein Fußball mehr gespielt. Die Folge, es wurden kaum noch Chancen erarbeitet und und somit auch keine Tore mehr erzielt. Unser 5. Tor war ein klassisches Eigentor .Jetzt heißt es Mund abputzen und die nächsten Aufgaben besser meistern.

Aufstellung:

Kenny Tschage (TW), Erik Hampel (1 Tor), Justin Friedrich (1 Tor), Alessandro Pawlewitz, Fynn Hendrischk, Jonas Zimmer, Anton Wuttke, Marlon Kubisch (1 Tor) – Baran Atmis, Oskar Mittag (1 Tor), 1xET

 

Attachment