#fsvd3 bringt Punkt mit nach Hause

Unsere Reise zum Auswärtsspiel war diesmal nicht ganz so weit, denn es ging zur Germania nach Ruhland. Dass dies kein Spaziergang wird, wussten wir schon vorher. Daher hatten wir uns vorgenommen, wenigstens nicht zu verlieren.


Die äußeren Umstände – sprich Wetter, nasser glatter Rasen – verlangte von beiden Mannschaften alles ab. So entwickelte sich ein offenes, kampfbetontes Spiel mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten. Aber zwei kompakt stehende Abwehrreien und zwei tolle Torhüter wussten das zu verhindern, so dass die 1. Spielhälfte torlos endete !
Nach Anpfiff der 2. Halbzeit bekamen wir die Germania etwas besser in den Griff und erzielten, wenn auch mit etwas Glück, das 0:1. Diese Phase hielt aber nicht lange an: Die Ruhländer bekamen nun uns in den Griff und erzielten durch einen individuellen Fehler und auch mit etwas Glück das 1:1 kurz vor dem Abpfiff.
Für beide Mannschaften war es ein tolles und sehenswertes Match. Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn der Schiri einen klaren Rückpass SEINER Mannschaft und einen berechtigten 9-Meter für uns gepfiffen hätte?! Lokalpatriotismus in allen Ehren,
aber mit solcher Einstellung bringt man nur die Kids um ihren Erfolg und nicht den Verein voran.

Attachment